HERSTELLUNG (PROZESS)


Die Feuerfesterzeugnisse LY werden nach traditionellen Methoden unter Einbringung der modernen Technologie und spitzentechnischem Material hergestellt.

Im folgenden Text informieren wir Sie kurz über die wichtigsten Etappen des Herstellungsprozesses. Für ausführlichere, mit zahlreichen Fotos unterlegte Erklärungen laden wir Sie ein, die Seite Herstellung zu lesen.

Der Herstellungsprozess

Die Rohstoffe werden entsprechend ihrer technischen Eigenschaften, die den Marktforderungen entsprechen müssen, gewissenhaft ausgewählt. Sie sind diverser Herkunft, Guyana, China, Deutschland, Frankreich, Belgien und natürlich unsere eigenen Tongruben, und ihre Konformität mit den diesbezüglichen technischen Beiblättern wird kontrolliert, bevor sie in den ihnen jeweils eigenen "Boxen" gelagert werden. Bevor sie in die Gemische eingebracht werden, für die sie bestimmt sind und die nach jedem Herstellungstyp eigenen Kriterien behandelt werden, werden sie aufgearbeitet, um eine optimale Homogenität dieser Gemische zu sichern.

Dafür werden sie zunächst im "Erdtrockner" "getrocknet", dann in der "Kollergang" zerkleinert und anschließend in unseren Lagervorrichtungen (Lagerboxen) konditioniert.

Die "Schamotte" und "Bauxite" werden gebrochen und gemahlen, um eine ideale Körnung zu erhalten. Die anderen Rohstoffe werden je nach ihren spezifischen Eigenschaften behandelt. Diese Zutaten werden anschließend in Messtrichtern dosiert und dann in "Mischern" gemengt, um die jedem Erzeugnistyp eigenen Gemische zu erhalten.

Die Gemische werden dann zu den Maschinenpressen oder im Falle von kleinen Serien oder Spezialformaten zu den Handpressen befördert. Das "Pressen" gibt dem Erzeugnis seine Form. Dieses muss dann "trocknen", was entweder bei Umgebungstemperatur oder im "Trockner", der bis zu 150° aufgeheizt werden kann, geschieht.



PROCESS
Anschließend werden die Teile je nach Komposition "zum Brand eingefahren", d.h. sie werden auf Rollwagen verladen, auf denen sie den 70m langen Tunnelofen durchlaufen, dessen Heizkurve dem jeweils zu brennenden Erzeugnis angepasst wird.

Ob gebrannte oder ungebrannten Erzeugnisse, ob ungeformte Produkte, in diesem Falle Pyrozemente, Pyrobetone und aufbereitete Tone, oder Formstücke mit chemischer (und nicht thermischer) Abbindung, alle Erzeugnisse gelangen schließlich zu den Sichtungs- und Kontrollkais, wo sie Qualitätskontrollen unterliegen und dann auf Lageruntersätzen wie Standard-, europäischen oder Schiffspaletten und Containern, oder was ungeformte Erzeugnisse und aufbereitete Tone betrifft, in Säcken und Big-Bags verpackt werden.

Von dort werden sie dann - die einen für die Industrie, die anderen für den Handel - per LKW oder per Schiff nach Belgien und in die ganze Welt verschickt.





LY

[ oben | themen | unten ]

[ EMPFANG | VORSTELLUNG ]


Folge der Vorstellung der S.A. LEBAILLY :



e-mail : lebailly@lebailly.com


[ Willkommen | Erzeugnisse | Bestellung | Multimedia Besuch | Siteplan | Suche | Kontakte ]
[ English version | Version Française | Vorstellung | Handelsunterlagen ]

Copyright © 1999 DEB S.A. All rights reserved.
The texts, pictures, animations, movies and sounds are copyrighted. The informations contained in the site cannot be published without the written permission of both S.A. LEBAILLY and DEB sa. - Webmaster : deb@deb.be